Religion ist …

Eine Annäherung an die eigenen Fassungen des vielgestaltigen Begriffs „Religion” dient der eigenen Vergewisserung.

Auch in diesem Baustein erfolgt ein Einüben in Bezug auf die Wahrnehmung von vielfältigen Orientierungen  und einer respektvollen Annäherung an andere Sichtweisen. Das Einüben einer respektvollen und vielfaltsfreundlichen Haltung ist für den gesamten Kursverlauf bedeutsam.
„eigene”

Kompetenzen

  • Die Teilnehmenden kennen verschiedene Definitionen und Zugänge zu den Begriffen „Religion” und „Religiosität”.
  • Sie können „eigene” und „fremde” religiöse Prägungen vorurteilsbewusst wahrnehmen und reflektieren. Dazu gehört auch Konfessionslosigkeit/ -freiheit.

Mögliche Schritte

  • Im Plenum erfolgt ein Input: „Brauchen Kinder Religion?” zum Thema Religion in der Kita.
  • Es erfolgt eine Ausstellung „Religion ist…”. Die Erarbeitung der Ausstellung erfolgt in Kleingruppen bzw. in Einzelarbeit (siehe Anleitung).
  • Abschließend erhält jede*r Teilnehmende Zeit für eine eigene Positionsbestimmung: „Religion ist für mich” (siehe Arbeitsblatt).

Materialien

  • „Religion ist …”: Sätze: , Anleitung:  
  • Arbeitsblatt zur eigenen Positionsbestimmung: „Religion ist für mich”

Print Friendly, PDF & Email