Jesus Christus — Schritte durch das Modul

Eine Vor­la­ge für die Erstel­lung eige­ner Unter­la­gen in die­sem Modul fin­det sich hier .

Die Schrit­te die­ses Moduls sind für Prä­senz- und Distanz­sze­na­ri­en geeignet.

1. Wer ist denn dieser Jesus?

In die­sem Schritt wird das Vor­wis­sen der Teil­neh­men­den erfasst und wenn erfor­der­lich ergänzt.

Kom­pe­ten­zen

  • Die Teil­neh­men­den kön­nen die eige­ne Posi­ti­on zur Per­son Jesus Chris­tus wahr­neh­men und ausdrücken.
  • Sie kön­nen mit der Diver­si­tät von Ein­stel­lun­gen und Prä­gun­gen in der Kurs­grup­pe wert­schät­zend umgehen.

Mög­li­che Schritte:

  • Bil­der von Jesus (aus Kunst und Medi­en) wer­den in der Mit­te aus­ge­legt oder den Teil­neh­men­den in ande­rer Form zur Ver­fü­gung gestellt.
  • Annä­he­rung an die Per­son „Jesus“: „Was weiß ich über Jesus?“, „Wel­che Erzäh­lun­gen Jesu ken­ne ich/ habe ich schon ein­mal erzählt?“. Auf Mode­ra­ti­ons­kar­ten oder mit einem digi­ta­len Werk­zeug hal­ten die Teil­neh­men­den Ant­wor­ten zu den Fra­gen fest.
  • Die Teil­neh­men­den erar­bei­ten sich in klei­nen Grup­pen Basis­wis­sen zur his­to­ri­schen Per­son Jesu und einen Steck­brief Jesu.
  • Sie for­mu­lie­ren Zie­le und tei­len sie mit der Kurs­grup­pe: „Was können/ sol­len Kin­der von/ über Jesus ler­nen und erfahren?“

Mate­ria­li­en

  • Lie­der: Wer ist denn die­ser Jesus? , Eines Tages kam einer , Der Gamm­ler
  • Wis­sens­wer­tes über Jesus und Steck­brief   
  • Bil­der
  • Zeit­strahl

2. Lebensstationen und Erzählungen Jesu

Die Teil­neh­men­den ler­nen das Land ken­nen, in dem Jesus als Wan­der­pre­di­ger unter­wegs war. In Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen gehen die Teil­neh­men­den auf Wan­der­schaft und gestal­ten in Stand­bil­dern oder im dar­stel­len­den Spiel Epi­so­den aus dem Leben Jesu. In Distanz­ver­an­stal­tun­gen wer­den Epi­so­den aus dem Leben Jesu metho­disch so auf­ge­ar­bei­tet, dass sie in Video­kon­fe­ren­zen prä­sen­tiert wer­den können.

Kom­pe­ten­zen

  • Die Teil­neh­men­den ken­nen sozio­lo­gi­sche und poli­ti­sche Ver­hält­nis­se sowie die Topo­gra­phie des Lan­des Isra­el zur Zeit Jesu.
  • Sie ken­nen aus­ge­wähl­te bibli­sche Tex­te und theo­lo­gi­sche Deu­tun­gen über das Leben und Wir­ken Jesu.
  • Die Teil­neh­men­den kön­nen eine bibli­sche Erzäh­lung aus dem Leben Jesu selb­stän­dig erarbeiten.

Mög­li­che Schritte

  • Die Tei­len­men­den ler­nen das Land Paläs­ti­na zur Zeit Jesu anhand von Fotos oder einem Film ken­nen lernen.
  • Eine Klein­grup­pen­pha­se schließt sich an: Die Teil­neh­men­den wäh­len eine Text­stel­le zu einer Sta­ti­on aus und erar­bei­ten diese.
  • Die Sta­tio­nen Jesu wer­den dann auf der Land­kar­te auf­ge­sucht und die Erzäh­lung wird in der Gesamt­grup­pe präsentiert.
  • Abschlie­ßend erfolgt Resü­mee im Ple­num: „Was war mir neu?“, „Wel­cher Aspekt ist zu mei­nem Bild von Jesus hinzugekommen?“.

Mate­ria­li­en

  • Land­kar­te
  • Jesus-Dar­stel­lun­gen
  • Film: Jesus der Chris­tus. Rei­he: Was Chris­ten glau­ben, 2007 oder Jesus — Rei­he: Wenn Sand und Stei­ne erzäh­len könn­ten, 2012
  • Sta­tio­nen aus dem Leben und Wir­ken Jesu
  • Anlei­tung zur Erar­bei­tung der bibli­schen Erzäh­lung (Haus­ar­beit)
  • Anlei­tung Eine bibli­sche Geschich­te prä­sen­tie­ren  

3. Stationen aus dem Leben Jesu an den „Perlen des Lebens” entdecken

Die­ser Schritt ist für Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen kon­zi­piert. Wenn die Kurs­grup­pe bereits den Per­len­kranz Per­len des Lebens ken­nen­ge­lernt hat, ist es mög­lich, die the­ma­ti­schen Per­len mit Geschich­ten und Sta­tio­nen aus dem Leben Jesu in Ver­bin­dung zu bringen.

Kom­pe­tenz

  • Die Teil­neh­men­den ken­nen aus­ge­wähl­te bibli­sche Tex­te über das Leben und Wir­ken Jesu.

Mög­li­che Schritte

  • Der Per­len­kranz wird mit den Teil­neh­men­den in der Kreis­mit­te mit ent­spre­chen­dem Lege­ma­te­ri­al visualisiert.
  • In Klein­grup­pen wer­den die the­ma­ti­schen Per­len in Bezug auf Geschich­ten und Sta­tio­nen aus dem Leben Jesu erarbeitet.
  • Die Per­len wer­den in der Gesamt­grup­pe vorgestellt.

Mate­ria­li­en

  • Lege­ma­te­ri­al für den Perlenkranz
  • Arbeits­ma­te­ri­al: Das Leben Jesu in Ver­bin­dung mit dem Per­len­kranz

4. Lernstraße zu Zeit und Umwelt Jesu

Die Kennt­nis­se der Teil­neh­men­den über die Zeit und Umwelt Jesu sind in den RPQ-Kur­sen in der Regel sehr unter­schied­lich. In der Sta­tio­nen­ar­beit, die ursprüng­lich für Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen ent­wi­ckelt wur­de, ist es mög­lich, dass die Teil­neh­men­den ihren eige­nen Kennt­nis­stand erwei­tern und die Erzäh­lun­gen aus dem Leben Jesu, die sie selbst in den Ein­rich­tun­gen erzäh­len, ange­mes­sen ein­ord­nen kön­nen. Die Lern­stra­ße beinhal­tet 5 Sta­tio­nen mit den fol­gen­den Themenschwerpunkten:

  • Lebens- und Wir­kungs­or­te Jesu,
  • his­to­ri­sche Daten und bibli­sche Quel­len zum Leben Jesu,
  • End­zeit­stim­mung“ zur Zeit Jesu,
  • Gesell­schaft zur Zeit Jesu,
  • Sta­tio­nen jüdi­schen Lebens in bibli­schen Quel­len über Jesus.

Die Sta­tio­nen bau­en nicht auf­ein­an­der auf und wer­den in Klein­grup­pen (2–4 Per­so­nen) erar­bei­tet. Die­se Arbeits­pha­se in den klei­nen Grup­pen braucht min­des­tens 4 Stun­den Zeit.

Kom­pe­ten­zen

  • Die Teil­neh­men­den ken­nen sozio­lo­gi­sche und poli­ti­sche Ver­hält­nis­se sowie die Topo­gra­phie des Lan­des Isra­el zur Zeit Jesu.
  • Sie ken­nen aus­ge­wähl­te bibli­sche Tex­te und theo­lo­gi­sche Deu­tun­gen über das Leben und Wir­ken Jesu.

Mög­li­che Schritte

  • Ein­füh­rung in die Lernstraße
  • Sta­tio­nen­be­trieb (jede Grup­pe erar­bei­tet sich nach­ein­an­der alle Stationen)
  • Aus­wer­tung und Feed­back im Plenum
  • evtl. gemein­sa­me Betrach­tung des Films: Spu­ren ent­de­cken — Schau­plät­ze zur Zeit Jesu im Plenum

Mate­ria­li­en

5. Jesusdarstellungen in Kinderbibeln

Die Per­son Jesus wird in Kin­der­bi­beln in unter­schied­li­cher Wei­se dar­ge­stellt und illus­triert. Kri­te­ri­en zur Aus­wahl von Kin­der­bi­beln zur Ver­wen­dung in der reli­gi­ons­päd­ago­gi­schen Arbeit und zur Wei­ter­emp­feh­lung sol­len Sicher­heit geben. Die­ser Schritt kann in Prä­senz- und Distanz­ver­an­stal­tun­gen durch­ge­führt werden.

Kom­pe­ten­zen

  • Die Teil­neh­men­den kön­nen Erzäh­lun­gen und Bil­der in Kin­der­bi­beln in Bezug auf Jesus­dar­stel­lun­gen kri­tisch reflektieren.

Mög­li­che Schritte

  • Die Teil­neh­men­den neh­men unter­schied­li­che Jesus-Dar­stel­lun­gen zur Kenntnis.
  • Sie hal­ten für sich selbst fest:„Welche Bil­der habe ich von Jesus?“, „Wel­che Bil­der kom­men in der Arbeit mit Kin­dern vor?“ Ein Ple­nums­aus­tausch schließt sich an.
  • Die Teil­neh­men­den betrach­ten die Jesus­dar­stel­lun­gen aus unter­schied­li­chen Kin­der­bi­beln und lesen einen kur­zen Bei­trag: „War­um die Haut­far­be von Jesus wich­tig ist.“
  • Sie hal­ten fest, wel­che Kri­te­ri­en für Jesus-Dar­stel­lun­gen in Kin­der­bi­beln für sie selbst von Bedeu­tung sind.

Mate­ria­li­en

6. Theologisieren mit Kindern

In die­sem Modul kann mit den Teil­neh­men­den selbst zu unter­schied­li­chen Impul­sen theo­lo­gi­siert wer­den (u.a. zu fol­gen­den Fra­gen: „Wer war der rich­ti­ge Vater von Jesus?“, „Was heißt Auf­er­ste­hung?“). Dar­über hin­aus bie­tet es sich an, doku­men­tier­te Gesprä­che mit Kin­dern gemein­sam zu dis­ku­tie­ren. Im Anschluss an das Modul kön­nen die Teil­neh­men­den selbst auf Spu­ren­su­che in ihrer eige­nen Pra­xis gehen und Gesprä­che mit Kin­dern rund um Jesus doku­men­tie­ren. Wenn die­ser Auf­trag erfolgt, ist es not­wen­dig, die gesam­mel­ten Doku­men­te in einem fol­gen­den Modul in der Kurs­grup­pe vor­zu­stel­len und gemein­sam zu diskutieren.

Die­ser Schritt kann in Distanz- und Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen durch­ge­führt werden.

Kom­pe­tenz

  • Die Teil­neh­men­den kön­nen Impul­se zum Theologisieren/ Phi­lo­so­phie­ren mit Kin­dern in Bezug auf Deu­tun­gen von Jesus Chris­tus entwickeln.

Mög­li­che Schritte

  • Die Teil­neh­men­den lesen das Gesprächsprotokoll
  • Sie ver­su­chen selbst ihre Posi­ti­on auf eine Fra­ge eines Kin­des zu for­mu­lie­ren, die den Kri­te­ri­en des Theo­lo­gi­sie­rens mit Kin­dern ent­spricht. Fol­gen­de Fra­gen sind denk­bar: „Gab es Jesus wirk­lich?“, „Wer war der rich­ti­ge Vater von Jesus?“ „War­um muss­te Jesus ster­ben, wenn er doch so gut war?“ Die State­ments wer­den der Gesamt­grup­pe präsentiert.
  • Pra­xis­pha­se im Anschluss an das Modul

Mate­ria­li­en

  • Gesprächs­pro­to­koll
  • Kri­te­ri­en für gelin­gen­des Theo­lo­gi­sie­ren

Print Friendly, PDF & Email