Grundkurs Modul 4

Bausteine für Modul 4

Schwerpunkte für das vierte Modul

  • Spiritualität und Kinderspiritualität
  • Beten
  • Andachten gestalten
  • Einen Abschluss gestalten
1. Was ist Spiritualität?

Zu Beginn des Moduls ist es notwendig, die Erfahrungen und Haltungen der Teilnehmenden zum Begriff Spiritualität aufzunehmen. Dabei werden die Vielschichtigkeit der Zugänge sowie individuelle Unterschiede deutlich und wertschätzend in der Gruppe diskutiert.

Kompetenzen

  • Die Teilnehmenden können die eigene Haltung zu Spiritualität in Bezug auf die eigene Biografie wahrnehmen, reflektieren, zur Sprache bringen und deren Einfluss auf das professionelle Handeln einschätzen.
  • Sie kennen verschiedene Definitionen und Zugänge zu dem Begriff Spiritualität.

Mögliche Schritte

  • Im Raum werden Definitionen von Spiritualität ausgelegt. Die Teilnehmenden suchen sich eine der Definitionen von Spiritualität aus, die ihnen zusagt und stellen sich zu dieser Definition im Raum auf.
  • Im Plenum erörtern sie ihre Wahl, dabei wird die Vielschichtigkeit der Dimensionen von Spiritualität deutlich.

Materialien

2. Spiritualität und Kinder

Der zweite Zugang richtet den Blick auf die Kinder: Welche Bedeutung hat Spiritualität für Kinder, welche Formen hat Spiritualität von Kindern? Die Auseinandersetzung mit diesen Fragen öffnet auch Reflexionen in Bezug auf Aspekte des eigenen religionssensiblen Handelns in der Kita.

Kompetenzen

  • Die Teilnehmenden kennen verschiedene Definitionen und Zugänge zu dem Begriff Spiritualität sowie Dimensionen der Spiritualität von und für Kinder sowie mit Kindern.
  • Sie können Spiritualität und Religiosität im Alltag der Kindertagesstätte wahrnehmen, dokumentieren und reflektieren.

Mögliche Schritte

  • Die Präsentation im Plenum stellt Thesen zur Spiritualität von Kindern zur Diskussion. Die Teilnehmenden werden aufgefordert, diese mit Beispielen aus ihrer Praxis zu begründen oder zu widerlegen.
  • Im Plenum tauschen sich die Teilnehmenden darüber aus, an welchen Stellen im Alltag ihrer Kindertageseinrichtung die Kinder Möglichkeit und Raum haben, Spiritualität zu erleben. Diskutiert werden dabei auch hinderliche und förderliche Rahmenbedingungen.
  • In Kleingruppen erproben die Teilnehmenden Beispiele und ordnen sie der Übersicht (Angebote Spiritualität erleben) zu. Sie reflektieren die Bedeutung dieser Beispiele für Kinder.

Materialien

 

3. Beten in der Kita?

Dieser Zugang greift die Thematik Beten in der Kita mit der Methode der Stationenarbeit auf. Diese Stationenarbeit wird von Kleingruppen selbständig durchlaufen. Für den gesamten Durchlauf sind mindestens 1,5 Stunden einzuplanen. Die Texte und Materialien müssen von den Kursleitenden im Vorfeld in ausreichender Menge kopiert und an den entsprechenden Orten ausgelegt werden.

Kompetenzen

  • Die Teilnehmenden kennen Kriterien für Gebete mit Kindern in der religionssensiblen Arbeit.
  • Sie verfügen über Sicherheit in der Rolle als religionssensible Begleitung in Bezug auf das 
Beten mit Kindern.

Mögliche Schritte

  • Im Plenum findet eine kurze Einleitung sowie eine Gruppeneinteilung statt. Die Gruppen können 3–5 Personen umfassen.
  • Die Kleingruppen durchlaufen die einzelnen Stationen.
  • Im abschließenden Plenum erfolgt eine Reflexion der Arbeit in den Gruppen mit Präsentationen von Gruppenergebnissen.

Materialien

4. Eine Andacht gestalten – Abschluss mit Segnung

Das Thema “Andacht gestalten” erhält gerade im Zusammenhang mit der Beschäftigung mit Inhalten der Kinderspiritualität Raum. Elemente, Aufbau und Ablauf einer Andacht können in diesem Baustein reflektiert werden. Zugleich kann auch der viermodulige Grundkurs  mit einer Andacht feierlich abgeschlossen werden. Diese Andacht kann in dem Kursmodul geplant und gefeiert werden. Im Rahmen der Andacht kann den Teilnehmenden ein Segenswort zugesprochen werden.

Kompetenzen

  • Die Teilnehmenden kennen Elemente, Aufbau und Ablauf einer Andacht.

Mögliche Schritte

  • Im Plenum erfolgt ein Reflexionsgespräch zur Frage: Was geschieht, wenn Kinder eine Andacht erleben?
  • Im Anschluss erfolgt ein Input: Aufbau einer Andacht.
  • Gruppenphase zu den Fragen: Welcher Ablauf einer Andacht eignet sich für die eigene Kita/ Kindergruppe? Wie finde ich Themen für eine Andacht und wie bereite ich sie vor?
  • In der gesamten Gruppe wird im Anschluss eine Segnungsandacht für die Kursgruppe vorbereitet und gemeinsam gefeiert.

Materialien

Materialien und Medien für das Modul

Büchertisch:

  • Ulrike Aldebert u.a.: Das Kindergesangbuch
  • Monika Bücken-Schaal: Gib auf dich acht! 30 Spielverse zur Achtsamkeit für Kinder
  • Anton Dinzinger, Michaela Förster: Schön, dass du da bist. Im Kindergarten durchs Kirchenjahr
  • Christine Eberl, Cornelia Krau: Gottes Liebe ist so wunderbar. 30 Gebete mit Gebärden und Bewegungen für Kita und Kinderkirche
  • Kathi Franko: Hallo-Gott Runden. Mit 12 Mini-Andachten durch das Kita-Jahr
  • Volker Friebel: Traumreisen für Kinder
  • Viola M. Fromme-Seifert, Naciye Kamcili-Yildiz u. a.: Miteinander beten. Die schänsten interreligiösen Gebete
  • Adèle Geras, Cliff Wright: Wünsche für dein Leben
  • Elke Gulden, Gabriele Pohl: 30 Kinderyoga-Bidkarten. Übungen und Reime für kleine Yogis
  • Frank Hartmann: Andachten im Kindergarten. Mit Alltagssymbolen Gott begegnen
  • Rainer Oberthür, Barbara Nascimbeni: Das Vaterunser
  • Martin Polster, Elena Temporin: Gib mir Wurzeln, lass mich wachsen, Psalmen für Kinder
  • Irmi Riedl: Psalmen für Kinder
  • Regine Schindler, Marie-Hélène Delval: Im Schatten deiner Flügel. Psalmen für Kinder
  • Renate Seelig: Kindergebete
  • Martina Steinkühler und Anne Fröhlke: Die Geschichte vom guten König – Das Vaterunser
  • Agnes Wuckelt: Kinderspiritualität. Themenkarten für Teamarbeit, Elternabende und Seminare

Weitere Materialien:

  • Regenbogen-Tuch für die Mitte des Stuhlkreises, Kerze für die Mitte
  • Karten für Segensworte